Close Previous Project 9/184 Next Project

2023 Matthias Sirch

Not A Box – Dinghafte Lebendigkeit bei Mensch-Maschine-Interaktionen

Tags

Vimeo
Externes Video

Wenn das Video geladen wird, wird eine Verbindung zu Vimeo hergestellt.

Vimeo Datenschutzerklärung

Die Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, ob einem physischen Objekt Lebendigkeit und emotionaler Ausdruck nicht durch äußerliche Merkmale, sondern die Art und Weise seiner Bewegung verliehen werden kann.

Hierzu wurde ein Objekt angefertigt, welches die Präsenz des menschlichen Gegenübers durch Sensoren wahrnimmt und darauf reagiert. Unter der flexiblen Hülle verbirgt sich ein mechanischer Aufbau mit Servomotoren, welche die Ecken der Box bewegen und diese zu etwas anderem werden lässt. Die Kombinationen verschiedener Motorbewegungen sind darauf ausgelegt, in uns den Eindruck von Lebendigkeit zu erwecken und die Verknüpfung zu uns bekannter Körpersprache herzustellen.

Die subjektive, menschliche Wahrnehmung erkennt Emotionen wie Freude, Angst oder Wut an einem Objekt, das diese nicht empfinden kann. »Not A Box« befindet sich in einer Grauzone der Wahrnehmung und regt Menschen dazu an, sich mit ihrer maschinell geprägten Umgebung auseinanderzusetzen.

Studiengang

Interaktive Medien (BA)

Betreuung

Prof. Andreas Muxel, Elias Naphausen